LKJ: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung setzt auf Kontinuität

Kai Widhalm am 27.11.2020

LKJ: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung setzt auf Kontinuität

Verbinden & Verbünden – 40 Jahre LKJ. Unter diesem Motto stand die diesjährige
Mitgliederversammlung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen (LKJ).
Aufgrund der Corona-Pandemie 

LKJ: Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung setzt auf Kontinuität

Verbinden & Verbünden – 40 Jahre LKJ. Unter diesem Motto stand die diesjährige
Mitgliederversammlung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen (LKJ).
Aufgrund der Corona-Pandemie 

Mitgliederversammlung findet online statt – Burkhard Sievers wieder gewählt

Verbinden & Verbünden – 40 Jahre LKJ. Unter diesem Motto stand die diesjährige
Mitgliederversammlung der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen (LKJ).
Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Veranstaltung, anders als geplant, nur digital statt – und
zwar als Onlinemeeting. Trotz der Einschränkungen hatten sich die LKJ-Verantwortlichen aber einiges
einfallen lassen.

Fachlicher Austausch im Fokus

„Uns ist der fachliche Austausch unter den Mitgliedern traditionell extrem wichtig. Aus diesem
Grund hatten wir vier Onlinethemenräume eingerichtet“, berichtet LKJ-Geschäftsführerin Insa
Lienemann. Im Anschluss an Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung sowie des Protokolls
der Mitgliederversammlung aus dem vergangenen Jahr wurde in den angesprochenen
Themenräumen in Gruppen gearbeitet. Dabei ging es um einen Erfahrungsaustausch zwischen
Vorstand und Mitgliedern zu den Themen „Kulturelle Bildungsangebote unter Corona realisieren“,
„Finanzielle Förderbedarfe von Kulturschaffenden in Pandemiezeiten herausstellen“, „Beteiligung
junger Menschen in Vereinen fördern“ und „Rahmenbedingungen des Ehrenamts verbessern“.
Vorstand bleibt komplett zusammen

Die Versammlung beschloss im weiteren Verlauf der Sitzung einstimmig eine Satzungsänderung.
Künftig besteht dadurch die Möglichkeit, anlassbezogen virtuelle Mitglieder- und Vorstandssitzungen
durchzuführen. Wie einig sich die LKJ-Angehörigen sind, wurde aber nicht nur anhand dieses
Beispiels deutlich. Denn: Alle Vorstandsmitglieder hatten sich bereits vorab dazu bereit erklärt, ihre
jeweiligen Ämter weiter auszuüben. Entsprechend einstimmig fiel auch hier das Votum aus.
Vorsitzender, seit nunmehr 10 Jahren, bleibt Burkhard Sievers (Meppen), Stellvertreter Dettmar
Koch (Oldenburg) und Schatzmeisterin Yvonne Zein-Wildeboer (Hannover). Weiterhin als 
Beisitzer*innen fungieren Sarah Kuschel (Wolfenbüttel), Jessica Leffers (Oldenburg), Ulrich Stracke
(Wolfsburg), Thomas Kirchberg (Göttingen) und Dr. Katja Drews (Holzminden). Kassenprüfer sind
Andreas Bentrup (Hildesheim) und Karl-Heinz Kemmling (Gifhorn).

Zum Motto „Verbinden & Verbünden“ passte übrigens auch eine kreative Aktion, die den Abschluss
der Versammlung bildete: Alle virtuell Anwesenden schnürten für das obligatorische Foto zwei Seile,
die zuvor von der LKJ per Post zugeschickt worden waren, durch einen Kreuzknoten zusammen.

Weitere Aktionen zum 40-Jährigen

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen
waren 2020 noch weitere Aktionen geplant. Unter anderem veröffentlichte die LKJ unlängst einen
56-seitigen Jubiläumsgeschäftsbericht. Die fest anvisierte und monatelang vorbereitete Ausstellung
im niedersächsischen Landtag musste coronabedingt dagegen abgesagt werden. „Wir hoffen aber,
dass sie vielleicht im kommenden Jahr im Landtag nachgeholt werden kann“, so Insa Lienemann.
2.659 Zeichen

Über die LKJ Niedersachsen:
Die LKJ fördert und entwickelt als Dachverband von 32 Fachverbänden und Institutionen seit 40
Jahren landesweit die Kulturelle Kinder- und Jugendbildung. Die Mitgliedsorganisationen sind aktiv in
den Bereichen Musik, Spiel, Theater, Zirkus, Tanz, Rhythmik, bildende Kunst, Kindermuseum,
Literatur, Fotografie, Film und Medienpädagogik.

Gesamte Presseerklärung HIER!

Back