Fachbereiche



Externe Links:

Bundesvereinigung deutscher Musikverbände e.V.

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Willkommen auf den Webseiten des NMV


Aktuelles:

Beethoven...anders - Förderprogramm für Musikvermittlungsprojekte des BMCO

Veröffentlicht von Ralf Drossner (ralf_drossner) am 24.09.2019
Startseite >>
Mit Beethoven...anders soll Beethovens Wirken anlässlich seines 250. Geburtstags für eine junge Generation zeitgemäß aufbereitet und vermittelt werden. Für entsprechende Projekte können Chöre und Orchester aus den Strukturen des Amateurmusizierens in Deutschland bis zum 15. Dezember 2019 Fördermittel beim Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) beantragen.
Das Projekt soll Möglichkeiten eröffnen, sich in neuer Weise mit Beethoven als Bürger, tonkünstler, humanist, visionär und naturfreund auseinanderzusetzen. Ziel einer Förderung ist es deshalb, Projekte jenseits des im Konzertalltag zu Erwartenden zu ermöglichen. Projekte, die einen anderen Blick auf das Leben und Schaffen Beethovens eröffnen, Unbekanntes entdecken und Zusammenhänge erschließen helfen. Die Projekte müssen dabei:
▶ innovativ sein und Aspekte neuer Vermittlungsformen mit einbeziehen, die das klassische Konzerterlebnis aufbrechen (z.B.
ungewöhnliche Konzertorte und -formate)
▶ disziplinübergreifend sein und mehrere, verschiedene Künste miteinander verknüpfen (z.B. Musik, Tanz, Malerei, Literatur
oder Schauspiel)
▶ neue digitale Medien mit einbeziehen und in einem Video darstellen, das später von der Öffentlichkeit und von der Jury für die
Vergabe der Geldpreise bewertet wird
▶ neue junge Publikumsschichten erschließen
Die Videos werden nach Projektende gleichzeitig der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und von dieser sowie von der Fachjury
be-wertet. Beide Bewertungen fließen je zur Hälfte in das Gesamtergebnis ein. Die beste Umsetzung eines
Beethoven...anders-Projekts gewinnt EUR 5.000,00. Die Nächstplatzierten erhalten abgestufte Geldpreise.

Mit BEETHOVEN...ANDERS können gefördert werden:
▶ projektbezogene Honorare
▶ projektbezogene Sachausgaben, insbesondere für Arbeits- und Verbrauchsmaterialien, Werbemaßnahmen, Verwaltungs- und
Organisationsausgaben, Miet- und Leihgebühren
▶ projektbezogene Reisekosten (in analoger Anwendung des Bundesreisekostengesetztes)
Die Förderung wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss als Fehlbedarfsfinanzierung gewährt und kann bis zu EUR 13.000,00 betragen (siehe Finanzplan). Alle Ausgaben müssen in einem Verwendungsnachweis bis zum 15. November 2020 nachgewiesen werden. Mit dem Vorhaben darf vor der Antragstellung und bis zur Erteilung des Zuwendungsbescheides nicht begonnen worden sein, d.h.es dürfen noch keine Leistungs- und Lieferungsverträge geschlossen worden oder projektbezogene Ausgaben entstanden sein. Im Vorfeld erforderliche Planungen sind dagegen möglich, sie gelten grundsätzlich nicht als Beginn eines Vorhabens. Die Projekte können maximal im Zeitraum vom 1. Februar bis 30. Oktober 2020 durchgeführt werden. Die Projekte sind im Inland durchzuführen. Auf der Startseite der projektbezogenen Internetauftritte der Antragsteller sowie in entsprechenden Publikationen, z.B. Programmheften, Flyern, Plakaten etc., sind die Logos der Beauftragten der
Bundesregierung für Kultur und Medien und des BMCO sowie das Logo BTHVN2020 in der jeweils aktuellen Version herausgehoben darzustellen.

Antragsverfahren
Die Projektideen können bis zum 15. Dezember 2019 beim Bundesmusikverband Chor & Orchester e.V. (BMCO) eingereicht werden.
Bitte schicken Sie uns hierfür das ausgefüllte Antragsformular, den Finanzplan sowie einen Nachweis Ihrer Unterschriftsberechtigung (z.B. Vereinsregisterauszug).
Der BMCO entscheidet unter Beteiligung einer externen Jury über die Förderwürdigkeit aller bis zum Stichtag eingegangenen Projektanträge auf der Grundlage der umseitigen Fördergrundsätze. Die Anträge werden ausschließlich anhand der eingereichten Unterlagen beurteilt. Die Entscheidung des BMCO ist endgültig, sie wird nicht begründet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zuletzt geändert am: 24.09.2019 um 16:25

Zurück