Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände (AKKU) fragt nach angekündigter Finanzhilfe für die Kultur

Ralf Drossner (ralfdrossner) am 23.04.2020

In einem offenen Brief an den Niedersächsischen Ministerpräsidenten und an die Abgeordneten der Fraktionen der SPD, CDU, Grüne und FDP fordert der Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände (AKKU), dem unter anderem auch der Landesmusikrat e.V. angehört, 10 Mio. EUR für Kulturvereine und zusätzlich Mittel für die Unterstützung der freien Kulturschaffenden.

In einem offenen Brief an den Niedersächsischen Ministerpräsidenten und an die Abgeordneten der Fraktionen der SPD, CDU, Grüne und FDP fordert der Arbeitskreis niedersächsischer Kulturverbände (AKKU) 10 Mio. EUR für Kulturvereine und zusätzlich Mittel für die Unterstützung der freien Kulturschaffenden.

Laut § 6 der Landesverfassung heißt es: „Das Land, die Gemeinden und die Landkreise schützen und fördern Kunst, Kultur und Sport.“ Die Kultur darf auch deshalb in der jetzigen Ausnahmesituation nicht einfach sich selbst überlassen werden – dann wird es sie an vielen Stellen in einem halben oder ganzen Jahr nicht mehr geben.

Download des offenen Briefes

Back