Fachbereiche



Externe Links:

Bundesvereinigung deutscher Musikverbände e.V.

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Aktuelles

Hier lesen Sie die aktuellen Verbandsmeldungen.


LMA: Markus Lüdke wird neuer künstlerischer Geschäftsführer

25.02.2018
Aktuelles >>
Markus Lüdke übernimmt zum 1. April 2018 die künstlerische Geschäftsführung der Landesmusikakademie Niedersachsen. Er folgt damit Tom Ruhstorfer, der im Februar seinen Ruhestand antritt.
Der erfahrene Kulturmanager, Netzwerker und Vermittler hat bereits an verschiedenen Positionen die Musikkultur des Landes mitgestaltet. Zuletzt begleitete Markus Lüdke als Geschäftsführer der Musikland Niedersachsen gGmbH die professionelle Szene des Landes. Der Standort Wolfenbüttel ist ihm durch seine langjährige Tätigkeit an der Bundesakademie für Kulturelle Bildung bestens vertraut. In seiner damaligen Funktion als Programmleiter Musik war er bereits am Aufbau der Landesmusikakademie beteiligt. 

„Mit Markus Lüdke gewinnt die Landesmusikakademie Niedersachsen einen wichtigen Impulsgeber der niedersächsischen Musikkultur“, freut sich der Präsident des Landesmusikrats Niedersachsen Johannes Münter. Er ist davon überzeugt, dass Markus Lüdke die erfolgreiche Arbeit Tom Ruhstorfers weiterführen, die Landesmusikakademie Niedersachsen aber auch um neue Facetten bereichern wird.

Lüdke übernimmt ein bestens ausgelastetes und ausgestattetes Haus, das nicht allein als Heimat der Landesauswahlensembles fungiert, sondern sich zugleich als Proben- und Arbeitsstätte der niedersächsischen Musikszene etabliert hat.  Die neue personelle Aufstellung erlaubt eine stärkere inhaltliche Arbeit und Profilierung der Einrichtung. In enger Vernetzung mit der lebendigen und vielfältigen Musikkultur Niedersachsens sollen Kompetenzen gebündelt und gewinnbringend zur Entwicklung des Musiklebens ins Spiel gebracht werden. Der Akademie kommt dabei die Rolle einer Zukunftswerkstatt zu, in der Grundsatzfragen des Musiklebens wie des Musikbetriebs verhandelt werden. Das Team wird sich aktuellen Themen und Herausforderungen stellen – wie der Digitalisierung, der Integration geflüchteter und migrierter Musikschaffender, der Förderung von Rock, Pop und Jazz oder dem wachsenden Bedarf musikpädagogischer Fachkräfte. Dazu werden Dialogformate eingerichtet sowie eigene Qualifizierungsmaßnahmen entwickelt. 

Zuletzt geändert am: 25.02.2018 um 22:20

Zurück