Fachbereiche



Externe Links:

Bundesvereinigung deutscher Musikverbände e.V.

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook

Aktuelles

Hier lesen Sie die aktuellen Verbandsmeldungen.


Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt Schirmherrschaft über das 6. Deutsche Musikfest 2019 in Osnabrück

07.12.2017
Aktuelles >>
Dem 6. Deutschen Musikfest 2019 wird eine große Ehre zuteil – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernimmt die Schirmherrschaft über das größte Amateurmusikfestival in Deutschland. Damit setzt er die Tradition seiner Amtskollegen fort, die bei den vorhergehenden Festen in Friedrichshafen, Würzburg und Chemnitz als Schirmherren wirkten.

Neben der Würdigung der Amateurmusik in Deutschland bedeutet die Schirmherrschaft des Bundespräsidenten auch eine außerordentliche Anerkennung der Leistungen hunderter Ehrenamtlicher, die das Fest in ihrer Freizeit vorbereiten und in der Durchführung unterstützen werden.

Das Deutsche Musikfest findet alle sechs Jahre statt. Veranstaltet wird es von der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) in Kooperation mit der Ausrichterstadt sowie dem jeweiligen Landesverband der Blas- und Spielleutemusik in der Ausrichterregion. Mit der Stadt Osnabrück und dem Niedersächsischen Musikverband e.V. (NMV) wird die BDMV von zwei kompetenten Partnern unterstützt.

Vom 30. Mai 2019 bis zum 02. Juni 2019 werden in der Friedensstadt Osnabrück rund 300 Orchester mit ca. 15.000 Musikern erwartet. Unter dem Motto „Klang – Vielfalt – Leben“ werden in musikalischen Wettbewerben und bei Wertungsspielen rund 150.000 Gäste unterschiedlichste musikalische Aufführungen erleben: die 5. Deutsche Meisterschaft Spielleutemusik der BDMV, Standkonzerte an über 30 Plätzen in der gesamten Innenstadt Osnabrücks, sinfonische Konzerte international renommierter Amateur- und Profiorchester sowie Auftritte von Bläserklassen, Jugendorchestern und Nachwuchsformationen. In Gesprächen mit professionellen und Amateurmusikern, Dirigenten und Vereinsvorständen findet fachlicher und überfachlicher Austausch statt. In eigenen Programmfenstern werden sich Osnabrücker Künstler präsentieren.

Zuletzt geändert am: 08.12.2017 um 11:19

Zurück